Springe zum Inhalt

Samstag, 20. Oktober 2018: 5. Mühlhäuser Museumsball: Ball im Orient-Express

Nach dem Start des Mühlhäuser Museumsballes 2014 im Kulturhistorischen Museum und dem Umzug in die Kornmarktkirche 2015 wird die fünfte Auflage nunmehr wieder in der Kornmarktkirche stattfinden. Für die Organisation zeichnet erneut der Weimarer Regisseur Michael Dißmeier verantwortlich, der maßgeblich das Programm vieler Weimarer Opernbälle prägte.

Wir bieten Eintrittskarten zum Preis von 155,00 Euro an, welche einen nummerierten Platz an einem Tisch mit acht Plätzen sowie ein festliches Vier-Gänge-Menü, ein Glas Sekt zur Begrüßung, 0,5 l Mineralwasser und jeweils ein Glas Wein korrespondierend zu den vier Gängen umfassen.

Um festliche Abendgarderobe wird gebeten, eine Kostümierung entsprechend des Mottos ist selbstverständlich möglich und gern gesehen.

Im nunmehr fünften Jahr seines Bestehens begibt sich unser Museumsball auf eine Fahrt mit dem Orient-­Express. Von Paris bis Istanbul geht die Reise, viele einzigartige und unvergessliche Darbietungen werden im Programm sein. Angeheizt und befeuert wird die Ball-­Atmosphäre in unserem Luxuszug von der einzigartigen Cindy Weinhold und ihrer Band, die für mitreißende Rhythmen sorgen werden. Die Ensemblemitglieder des Deutschen Nationaltheaters Weimar, der Bariton Uwe Schenker­Primus und der Schau­spieler Thomas Kramer, werden Ihre Gastgeber sein und mit großer Emotion und lässiger Eleganz durch den Abend führen. Von „Aladin und die Wunderlampe“ bis Wagners „Lied an den Abendstern“ reicht das Spektrum der musikalischen Unter­haltung. Und auch die wunderbaren Köche des Brauhauses „Zum Löwen“ sind wieder mit von der Partie und sorgen mit einem ausgefeilten Vier­Gänge­Menü der Extraklasse für höchsten kulinarischen Genuss.

Kartenreservierung: info@mhl-museen.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Vorstand des Freundeskreises Mühlhäuser Museen

Einladung_MB_2018_v3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.