Springe zum Inhalt

Klavierspiel trifft auf Weihnachtsgeschichten

Am 10. Dezember in der Mühlhäuser Kornmarktkirche: Cora Irsen und Thomas Thieme gestalten Benefizabend des Freundeskreises Mühlhäuser Museen

Mühlhausen. Ein heiter-besinnliches Adventsprogramm beschert der Freundeskreis Mühlhäuser Museen am Dienstag, 10. Dezember, ab 19 Uhr im Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche. Die in Weimar lebende Pianistin Cora Irsen und der gebürtige Weimarer Schauspieler Thomas Thieme wollen ihr Publikum mit Geschichten, Gedichten und besinnlicher Klaviermusik auf eine weihnachtlich einstimmende Reise mitnehmen. So sollen die Gäste im Laufe des Abends erfahren, wie eine Konserve Sauerkraut den Weihnachtszauber retten kann und ob es einen Zusammenhang zwischen Thüringer Klößen und Weihnachtsbaumkugeln gibt. Erzählt wird Erich Kästners kleine Weihnachtsgeschichte, wann Felix vom Senf-Holen am Weihnachtsabend wieder zurück kommt und wie die clevere Haushälterin eines rheinischen Pfarrers ihren alljährlichen weihnachtlichen Gänsebraten rettet. Dazwischen erklingt stimmungsvolle Klaviermusik von Claude Debussy, Wolfgang Amadeus Mozart, Friedrich Händel und Alexander Skriabin.

...weiterlesen "LEIDER SCHON AUSVERKAUFT:"

Museumsfreunde beteiligten sich zum zehnten Mal am Handwerkermarkt / Rekorderlös kommt Museumsprojekten zugute

Von Iris Henning

Mühlhausen. So gut gefüllt wie nach dem diesjährigen Handwerkermarkt war die Kasse der Museumsfreunde noch nie: rund 2500 Euro zählte der Vorsitzende des Freundeskreises Mühlhäuser Museen, Dr. Michael Scholl. „Das ist Rekord“, so sein Fazit.

...weiterlesen "Mühlhäuser Pflöcke und Leckereien aus dem Herd"

Mühlhausen, 7. Mai 2019

Zum Benefizabend hatten wir am Dienstag, 7. Mai, um 19 Uhr, in das Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche eingeladen. Zu erleben war das Theaterstück „Judas“ von Lot Vekemans.

Judas – gespielt von dem bekannten Schauspieler Jürg Wisbach vom Konzert Theater Bern - ist aus der Hölle emporgestiegen, um seine Geschichte zu erzählen …

Mehr als 250 Besucher horchten diesem außergewöhnlichen fiktiven Augenzeugenbericht.

Hier die Rezension, die dazu in der „Thüringer Allgemeine“ erschien:

...weiterlesen "Mehr als 250 Besucher kamen zu unserem Benefizabend Judas – ein Theaterstück mit Jürg Wisbach"

Liebe Freunde der Mühlhäuser Museen!

Wenn man sich eine große Zeit seines Lebens mit gewissen Gegenständen abgegeben hat, so wünscht man sich und anderen doch auch zuletzt Rechenschaft abzulegen, sich die Resultate klarzumachen und sie mitzuteilen.“Johann Wolfgang von Goethe, 16.08.1799

...weiterlesen "Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018"

Dr. Michael Scholl wieder zum Vorsitzenden gewählt

Mühlhausen. Die Mitglieder des Freundeskreises Mühlhäuser Museen haben gewählt: Der alte Vorstand mit Dr. Michael Scholl an der Spitze ist der neue für die nächsten drei Jahre. Das Ergebnis der Wahl stand am Ende der Mitgliederversammlung des größten Mühlhäuser Kulturvereins fest. Bei lediglich einer Stimmenthaltung setzten alle anwesenden Freunde ihr Vertrauen in den bewährten Vorstand. Dazu zählen neben Dr. Scholl Dr. Rolf Luhn (Zweiter Vorsitzender), Christian Blechschmidt (Schatzmeister), Dr. Falk Walther (Schriftführer) und Iris Henning (Öffentlichkeitsarbeit).

...weiterlesen "Freundeskreis Mühlhäuser Museen blickt auf erfolgreiches Jahr"

Benefizkonzert „Happy Weihnukka“ verzaubert über 450 Gäste in Mühlhäuser Kornmarktkirche

Von Thomas Stecher // Quelle: Thüringer Allgemeine

Mühlhausen. „Stille ist die vollkommene Musik“, sprach Klarinettist Helmut Eisel bedeutungsvoll, ja philosophisch, in das für ihn und seine Anmoderationen parat gestellte Mikrofon. Der zur Begrüßung als Spiritus Rector, als treibende Kraft, hinter einem in dieser Art und Weise wohl bisher selten gehörten Weihnachtskonzert vorgestellt worden war, lobte ganz nonchalant das Publikum. Die über 450 Gäste in der bis auf die allerletzte Karte ausverkauften Kornmarktkirche zu Mühlhausen hatten – fast so wie Kinder vor der Bescherung am Heiligen Abend – ganz brav und gerührt gewartet, bevor sie das Adagio für Streicher von Samuel Barber mit Applaus bedachten.

...weiterlesen "„Weihnachten feiert man einfach zusammen“"

Dickes Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren und Besucher

So gut gefüllt wie nach dem diesjährigen Handwerkermarkt war die Kasse der Museumsfreunde noch nie: 2100 Euro zählte der Vorsitzende des Freundeskreises Mühlhäuser Museen, Dr. Michael Scholl. „Das ist Rekord“, so sein stolzes Fazit.

...weiterlesen "Rekorderlös auf Mühlhäuser Handwerkermarkt: 2.100 Euro"

Freundeskreis ermöglichte Katalog zur Ausstellung „Luthers ungeliebte Brüder“ | zweisprachig und reich bebildert

Mühlhausen, Mai 2018.

Ganz frisch aus der Druckerei ist gerade der Begleitband zur neuen Dauerausstellung „Luthers ungeliebte Brüder“ eingetroffen. Er beschreibt die Zeit der Frühphase der Reformation, gibt einen Überblick zu den Bauernkriegsereignissen und stellt eine Auswahl an alternativen Reformatoren vor, die besonders in Thüringen wirkten. Männer wie Thomas Müntzer, Jakob Strauß oder Andreas Karlstadt hatten schon früh den Wittenberger Weg der Reformation verlassen und waren deshalb bereits zu Lebzeiten von Martin Luther und seinen Mitstreitern als Abweichler, Schwärmer und illegitime Außenseiter der reformatorischen Bewegung ausgegrenzt worden. Diesem rein negativen Bild werden in der Ausstellung und auch im Katalog die Verdienste jener Männer entgegengestellt, die mit eigenen Vorstellungen einen Teil der Reformationsbewegung formten.

...weiterlesen "Neu erschienen: Begleitbuch zur Reformationsausstellung in Mühlhausen"

Mühlhausen, 08. Mai 2018.

Ein musikalischer Hochgenuss war versprochen - das „Rheingold Trio“ hat die Erwartungen übertroffen. Mit begeistertem Applaus feierte das Publikum am Ende des Konzertes die Darbietungen der Fagottistin Lydia Pantzier und den Geschwistern Bettina Aust (Klarinettistin) und Robert Aust (Pianist). Sie gaben als „Rheingold Trio“ im Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche ein Gastspiel. Dazu hatte unser Freundeskreis Mühlhäuser Museen eingeladen. ...weiterlesen "Großartiges Benefizkonzert mit „Rheingold Trio“"

Neue Dauerausstellung im Kulturhistorischen Museum stellt Mühlhäuser Persönlichkeiten, öffentliches Leben und Traditionsfeste vor

Marksteine des bürgerlichen Lebens präsentiert die neue Dauerausstellung „BürgerSTADT“, die seit 23. November 2017 im Kulturhistorischen Museum zu sehen ist.

Im Fokus des dritten Ausstellungsbereiches zur Mühlhäuser Stadtgeschichte stehen neben historischen Ereignissen vor allem besondere Persönlichkeiten und das öffentliche Leben in Mühlhausen, Vereine und lokale Traditionsfeste. Aus den umfangreichen Objektbeständen der kulturhistorischen Sammlung werden Souvenirs, Porzellan, Möbel und Porträts bekannter Mühlhäuser Bürger gezeigt. Historische Fotografien illustrieren die Ausstellung. Beispielhaft wird anhand der Entwicklung der Freimaurerloge Mühlhausen und der Gesangvereine der Stadt das öffentliche Leben im 19. und 20. Jahrhundert dargestellt.

...weiterlesen "Mühlhäuser Bürger machen Geschichte"