Springe zum Inhalt

Liebe Freunde der Mühlhäuser Museen!

„Denn Du hast mit wenig Worten
Ausgesprochen, was die Städte
Bauet, was die Staaten gründet:
Bürgersinn, wozu Natur uns
Eingepflanzt so Lust als Kräfte.“
Johann Wolfgang von Goethe
(Vorspiel zur Eröffnung des Weimarischen Theaters am 19.09.1807)

Am 30. April jährte sich zum zehnten Mal der Gründungstag des Freundeskreises Mühlhäuser Museen. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, einige Anmerkungen bezüglich des zehnjährigen Jubiläums zu machen.

...weiterlesen "Rechenschaftsbericht für das Jahr 2019"

Mühlhausen. Die Tische im Garten festlich eingedeckt, warmherzige Musik und kühler Sekt zum Empfang: Erstmals organisierte unser Freundeskreis Mühlhäuser Museen eine musikalisch-kulinarische Sommernacht. Dazu war in den romantischen Kräutergarten der Kornmarktkirche eingeladen. Musiklasche Freuden verteilte die Cindy-Weinhold-Band über den Abend, um den kulinarischen Genuss in mehreren Gängen kümmerten sich die Koch-Profis vom James-Catering aus Weimar unter der Leitung von Jürgen Hoffmann.

...weiterlesen "Musik, Kochkunst und heitere Sommerlaune"

Kultur und Sport gehen in Mühlhausen gemeinsame Wege: Post-Trainer Erik Schreyer wurde vom Vorsitzenden des Freundeskreises Mühlhäuser Museen, Dr. Michael Scholl, an sportlich-kultureller Stätte am Kristanplatz als Vereinsmitglied Nummer 300 aufgenommen. Die 301. im Bunde der Museumsfreunde ist Frau Dr. Sylvia Mikulik. Zur Begrüßung gab es einen zünftigen Müntzergeist und den Begleitband zur Ausstellung „Gussfelder“ von Timm Kregel im Kulturhistorischen Museum.

Liebe Freunde der Mühlhäuser Museen,

wie alljährlich möchte ich Ihnen den traditionellen Freundesbrief zur Sommerzeit zusenden. Doch ausgerechnet im zehnten Jahr unseres Bestehens fällt coronabedingt das Rèsumè über stattgefundene Veranstaltungen spärlicher als sonst aus. Erfreulicherweise konnten wir den zu Ehren des Architekten Friedrich August Stüler ausgelobten Preis in diesem Jahr am 28. Januar, dem 220. Geburtstag Stülers, verleihen. Der 19-jährige Student Florian Fuecks wurde für das Ausstellungskonzept „Die Entwicklung der Historischen Wehranlage Mühlhausens während des 19. und frühen 20. Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Sein Projekt beschäftigt sich mit der musealen Aufbereitung zahlreicher bislang unveröffentlichter Fotografien der Wehranlage, die heute nicht mehr vorhandene Mauerbereiche oder Befestigungsanlagen, wie das Pfortentor oder das Klingentor zeigen.

...weiterlesen "Freundesbrief – Juli 2020"

Liebe Konzertbesucher*innen,

nicht alles, was Corona zum Opfer gefallen ist, lässt sich 1 zu 1 nachholen - schon gar nicht, wenn ein großes Orchester wie die Staatskapelle Weimar involviert ist, deren Planung meist mehr als ein Jahr Vorlauf braucht. Zu viele Menschen, auch Gastdirigenten, Solisten, Spielorte usw. ergeben das dichte Planungsnetz des Orchesters, so dass das für Mai 2020 in der Mühlhäuser Kornmarktkirche geplante Beethoven-Programm ins Frühjahr 2021 nicht übertragbar war. Doch die Alternative macht doppelt Lust auf den neuen Termin im Juni 2021, denn die Staatskapelle bringt neben zwei wunderschönen "Lieblingsstücken" des romantischen Orchester-Repertoires auch eine echte Entdeckung mit: ein Violinkonzert für die Hardangerfiedel, das norwegische Nationalinstrument, dem die Weltklassegeigerin Ragnhild Hemsing längst auch die Türen der großen Konzertsäle der Welt geöffnet hat.

...weiterlesen "Festkonzert der Staatskapelle Weimar am 18. Juni 2021, 19:00 Uhr, Kornmarktkirche"

Verliehen am 28. Januar 2020

Der 19-jährige Student Florian Fuecks erhielt am 28. Januar den Friedrich-August-Stüler-Preis vom Freundeskreis der Mühlhäuser Museen. Der Preisträger wurde für das Ausstellungskonzept „Die Entwicklung der Historischen Wehranlage Mühlhausens während des 19. und frühen 20. Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Sein Projekt beschäftigt sich mit der musealen Aufbereitung zahlreicher bislang unveröffentlichter Fotografien der Wehranlage, die heute nicht mehr vorhandene Mauerbereiche oder Befestigungsanlagen wie das Pfortentor oder das Klingentor zeigen.

...weiterlesen "Stüler-Preis 2019 für Florian Fuecks"

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Mühlhäuser Museen,

mit großem Bedauern teile ich Ihnen im Namen des Vorstandes des Freundeskreises Mühlhäuser Museen mit, dass unser für den 12. Mai 2020 geplantes Festkonzert mit der Staatskapelle Weimar aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen muss.

...weiterlesen "Absage Festkonzert 12.05.2020"

Die für Mittwoch, 25. März, geplante Mitgliederversammlung des Freundeskreises Mühlhäuser Museen wird auf Grund der aktuellen gesellschaftlichen Situation verschoben. Darüber informierte un serVorsitzende des Freundeskreises, Dr. Michael Scholl. Einen neuen Termin kann der Vorstand noch nicht nennen. „Wir müssen abwarten, wie sich angesichts der Corona-Pandemie alles entwickelt“, so der Vorsitzende. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit unter Einhaltung der in der Satzung vorgegebenen Frist mitgeteilt.

...weiterlesen "Freundeskreis Mühlhäuser Museen verschiebt Mitgliederversammlung."

Freundeskreis Mühlhäuser Museen wird 10 Jahre alt und lädt zum Konzert mit der Staatskapelle Weimar ein

Mühlhausen. Der gemeinnützige Verein Freundeskreis Mühlhäuser Museen feiert im April 2020 sein 10-jähriges Bestehen. Guter Grund für den kulturbegeisterten Freundeskreis und seinen etwa 300 Mitgliedern, die Mühlhäuser und Gäste der Stadt zu einem außergewöhnlichen Ereignis einzuladen. So wird es aus Anlass des Jubiläums am Dienstag, 12. Mai, 19 Uhr, in der Kornmarktkirche ein Benefiz-Festkonzert mit der Staatskapelle Weimar geben. Dieses Konzert steht zudem im Zeichen eines weiteren Jubiläums: dem 250.Geburtstag von Ludwig van Beethoven. So beinhaltet das Konzert dessen Musik zu einem Ritterballett WoO1, das Tripelkonzert op. 56 und die Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92.

...weiterlesen "Musikgenuss zum Jubiläum"

Cora Irsen und Thomas Thieme begeisterten das Publikum in der ausverkauften Mühlhäuser Kornmarktkirche

Mühlhausen. Was für ein Abend: In der festlich geschmückten Kornmarktkirche lauschten mehr als 500 Gäste dem emotionalen und meisterhaftem Klavierspiel von Cora Irsen und den zauberhaften Weihnachtsgeschichten, vorgetragen von Thomas Thieme. Zwischen der stimmungsvolle Klaviermusik von Claude Debussy, Wolfgang Amadeus Mozart, Friedrich Händel und Alexander Skriabin verortete Thieme heitere ausgewählte besinnliche Geschichten über äußerst ungewöhnliche Ereignisse in der Weihnachtszeit. .

...weiterlesen "Klavierspiel und Weihnachtsgeschichten bescherten ein beachtliches Benefizergebnis"