Springe zum Inhalt

Freundeskreis Mühlhäuser Museen blickt auf erfolgreiches Jahr

Dr. Michael Scholl wieder zum Vorsitzenden gewählt

Mühlhausen. Die Mitglieder des Freundeskreises Mühlhäuser Museen haben gewählt: Der alte Vorstand mit Dr. Michael Scholl an der Spitze ist der neue für die nächsten drei Jahre. Das Ergebnis der Wahl stand am Ende der Mitgliederversammlung des größten Mühlhäuser Kulturvereins fest. Bei lediglich einer Stimmenthaltung setzten alle anwesenden Freunde ihr Vertrauen in den bewährten Vorstand. Dazu zählen neben Dr. Scholl Dr. Rolf Luhn (Zweiter Vorsitzender), Christian Blechschmidt (Schatzmeister), Dr. Falk Walther (Schriftführer) und Iris Henning (Öffentlichkeitsarbeit).

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht: zum vierten Mal wurde der Friedrich-August-Stüler-Preis des Freundeskreises Mühlhäuser Museen vergeben (Preisträgerin 2018 wurde die Studentin für Konservierung und Restaurierung an der FH Erfurt, Manon Kelling), das Benefizkonzertes am 8. Mai 2018 mit dem Rheingold Trio“ in der Kornmarktkirche wurde zu einen musikalischen Hochgenuss und mit den Einnahmen des Konzerts kann nunmehr ein historisches Laufrad aus der Zeit 1860/80 restauriert werden, das anschließend im künftigen Themenraum „IndustrieSTADT“ im Museum am Kristanplatz gezeigt werden soll. Erwähnt wurde das Engagement der Museumsfreunde während der Mühlhäuser Museumsnacht und am Handwerkermarkt, wo ein einige Meter langer Verkaufsstand aufgebaut wurde. Allein der Handwerkermarkt brachte mit Einnahmen in Höhe von 2.100 Euro einen Rekorderlös.

Zu den großen Ereignissen 2018 zählte ebenso der fünfte Mühlhäuser Museumsball. Die Tombola brachte mehr als 4.400 Euro. Mit dem Verkauf der Fotos vom Abend konnte der Freundeskreis letztlich mehr als 4.700 Euro für die Restaurierung eines beeindruckenden Zeugnisses der Bestattungskultur aufbringen: das Denkmal der Familien Becherer und Müller, die im Jahr 1792 Opfer eines Kettenunglücks geworden sind. Dieses Grabmal soll im Themenraum zur Industriegeschichte im Kulturhistorischen Museum am Kristanplatz gezeigt werden.

Im kommenden Jahr wird der Freundeskreis Mühlhäuser Museen ein Jubiläum begehen können: Am 30. April 2020 wird der Freundeskreis zehn Jahre alt . Die Vergabe des Friedrich-August-Stüler-Preises am 28. Januar 2020 wollen die Freunde zum Anlass nehmen, in feierlicher Form der Gründung des Freundeskreises zehn Jahre zuvor zu gedenken.

Heute zählt der Freundeskreis Mühlhäuser Museen knapp 300 Mitglieder. In den bisherigen neun Jahren des Bestehens konnte der engagierte Verein ausgewählte Projekte der Mühlhäuser Museen mit etwa 190.000 Euro unterstützen. Das bilanzierte Schatzmeister Christian Blechschmidt während der Mitgliederversammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.