Springe zum Inhalt

Judas – ein Theaterstück mit Jürg Wisbach

Benefizabend des Freundeskreises Mühlhäuser Museen am 7. Mai 2019

Mühlhausen. Zum Benefizabend lädt der Freundeskreis Mühlhäuser Museen e.V. am Dienstag, 7. Mai, um 19 Uhr, in das Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche ein. Zu erleben ist das Theaterstück „Judas“ von Lot Vekemans.

Judas – gespielt von dem bekannten Schauspieler Jürg Wisbach vom Konzert Theater Bern - ist aus der Hölle emporgestiegen, um seine Geschichte zu erzählen. Ist seine Geschichte der Versuch eines Schuldbekenntnisses oder der Rechtfertigung? War er ein Werkzeug oder ein Opfer des Schicksals? Wie wäre die einfluss- und folgenreichste Geschichte des christlichen Abendlandes weitergegangen, wenn er Jesus nicht verraten und falsches Zeugnis abgelegt hätte? Hätte es jemand anderes getan?

Die niederländische Autorin Lot Vekemans gibt der Ikone des Verrats in ihrem Theatermonolog erstmals eine eigene Stimme. Der Text ist Augenzeugenbericht, Verteidigungsrede und Eingeständnis von demjenigen, der „schwärzer wurde als schwarz“, weil alle anderen die Schuld am Tode des Messias auf ihm abladen konnten.

Musikalisch umrahmt wird der Künstlermonolog von Improvisationen des Klezmer-Klarinettisten Helmut Eisel.

Mit dem Erlös der Veranstaltung soll der Druck der Begleitpublikation zur Ausstellung „Von Einhörnern und Drachentötern – mittelalterliche Kunst aus Thüringen“ unterstützt werden.

Kartenvorverkauf ab April in der Tourist-Information Mühlhausen, Ratsstraße, Tel.: 03601 40 477-0

E-Mail: service@touristinfo-muehlhausen.de

Kartenpreis: 17 Euro | ermäßigt: 13 Euro | Schüler: 5 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.